Die Vereinssportseiten für München [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
American Football
Baseball
Basketball
Eishockey
Fußball
Handball
Inline Skaten
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Volleyball
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
American Football: (1. Münchner Football Club Munich Cowboys e.V.)
 
Wieder erfolgreich

Wieder da

Nach einem verkorksten Saisonstart verlängerte sich die Serie der Munich Cowboys Flag-Busters um zwei Punktspiele, in den kein Sieg und keine Punkte erzielt werden konnte. Doch nach dem ersten Spieltag und einem freien Spieltag hatte der Trainerstab um Britta Berger und Denis Maurer genug Zeit um das Team auf die ausstehenden Begegnungen vorzubereiten und diese Vorbereitung machte sich bezahlt.

Am dritten Spieltag in der Gruppe Süd, in Fürstenfeldbruck, trafen die jüngsten Cowboys im ersten Spiel auf die gastgebenden Amper Bay Buccaneers und die Serie sollte endlich ein Ende finden. Die Umstellungen im Team brauchten kurze Zeit um Wirkung zu zeigen, aber als dann die Offense um QB Niklas Wiesensee in Fahrt kam konnten die Münchner noch in der ersten Halbzeit in Führung gehen.

Es war der QB selber, der erst den letzten fehlenden Meter überbrückte, dann noch die 2-Punkte-Conversion erzielte und seine Farben verdient mit 8:0 in Führung brachte. Dies war auch der Stand zur Halbzeitpause und die Flag-Busters führten zum ersten mal in einem Punktspiel seit dem Halbfinale 2005.

In der zweiten Hälfte entwickelte sich die Partie zu einer Abwehrschlacht und auf beiden Seiten konnten die Angriffsformationen keinen nennenswerten Raumgewinn erzielen. So blieb das Spiel bis zum Ende offen, doch den Bucs lief die Zeit davon und die die Munich Cowboys konnten als verdienter Sieger das Feld verlassen und eine schwarze Serie beenden. Nun sollte im zweiten Spiel des Tages der zweite Sieg gegen die NFA Monarchs folgen.



Kalt geduscht

Neu-QB Niklas Wiesensee läuft selbstNach dem ersten Sieg in einem Punktspiel nach fast zwei Jahren trafen die Munich Cowboys Flag-Busters auf die NFA Monarchs. Doch Angriff und Abwehr begannen etwas nervös, doch konnten sehr schnell in Spiel finden. Besonders der Angriff wollte am Anfang nicht so recht, doch das blieb nicht lange so.

Die zweite Angriffsserie der Münchner war sehr kurz, aber doch sehr lang. RB Dominic Ziegler tanzte die ganze Abwehr der Monarchs aus und lief über 81 Yards in die gegnerische Endzone und die Cowboys Flag-Busters gingen wieder in einem Spiel in Führung. Die Conversion erledigte QB Niklas Wiesensee selbst und so stand es zur Halbzeit, wie schon im ersten Spiel (8:0 gegen Amper Bay) 8:0.

Die zweite Hälfte sollte dann die Beste werden, die von den Cowboys Flag-Busters in letzter Zeit abgeliefert wurde. Gleich im ersten Spielzug konnte QB Wiesensee die ganze gegnerische Abwehr austricksen und die Führung auf 14:0 ausbauen. Nach diesem 64 Yard Lauf konnte Ziegler mit der Conversion weitere zwei Punkte auf die Anzeigentafel bringen.

In der Folgezeit war sich das Team schon zu sicher mit dem Sieg und ließ die Monarchen noch einmal auf 16:6 verkürzen, doch die Abwehr bügelte diesen Fehler selber wieder aus. Erst fing LB David Chmiel einen Pass ab und konnte diesen über 54 Yards in die Endzone zurück tragen. Rookie-TE Sascha "Sushi" Distler konnte dann, auf kurzen Pass von Wiesensee, mit der Conversion den alten Abstand wieder herstellen und es stand 24:6.

Somit konnten die weichen auf den zweiten Sieg des Tages gestellt werden, doch die endgültige Entscheidung war noch nicht gefallen und es war wieder die Münchner Abwehr die zuschlug. Rookie-CB Lukas Plath fing den ersten Pass auf seine Seite ab und musste nur noch wenige Meter zum letzten Touchdown zurück legen. Der Versuch der Conversion gelang, wie alle anderen davor auch und die Cowboys gewann auch das zweite Spiel des Tages verdient mit 32:6.

Dieser Erfolg veranlasste die anwesenden Spieler der Cowboys Juniors den Trainern der Flag-Busters eine Abkühlung zu gönnen und sie beim Abschluss-Huddle mit Wasser zu übergießen. Diese unfreiwillige Abkühlung rundete einen erfolgreichen Spieltag ab und man kann sich schon auf den letzten Spieltag der Vorrunde, am 07.07. in Kirchdorf, freuen. Dort treffen die Cowboys auf die gastgebende SG Kirchdorf / Burghausen und die NFA Monarchs.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 18777 mal abgerufen!
Autor: dema
Artikel vom 26.06.2007, 13:21 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5502 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 18.06. (1. Münchner Football Club Munich Cowboys e.V.)
Ein Spiel für alle
- 12.06. (1. Münchner Football Club Munich Cowboys e.V.)
Cowboys schließen Gastronomie-Partnerschaft
- 08.06. (1. Münchner Football Club Munich Cowboys e.V.)
Im Umbruch
- 16.02. (1. Münchner Football Club Munich Cowboys e.V.)
Frank Hofmann wechselt von den Stuttgart Scorpions zu den Munich Cowboys
- 03.02. (1. Münchner Football Club Munich Cowboys e.V.)
2. Sichtungstraining der Munich Cowboys
- 03.02. (1. Münchner Football Club Munich Cowboys e.V.)
Flo Meier wieder gelb-schwarz
- 03.02. (1. Münchner Football Club Munich Cowboys e.V.)
Alle guten Dinge sind Drei
- 16.01. (1. Münchner Football Club Munich Cowboys e.V.)
Cowboys "Sixpack" bleibt zusammen
  Gewinnspiel
Wie schnell war der amerikanische Leichtathlet Michael Johnson bei seinem Weltrekord über 200m im Jahre 1996?

19,56
19,86
19,32
19,03
  Das Aktuelle Zitat
New York Post
John Harkes is going to Sheffield, Wednesday.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018