Artikelausdruck von Freestyle München


American Football:
(Munich Cowboys)

DRAMATISCHES 28:28 GEGEN FRANKEN KNIGHTS

Spannung bis zum Schlusspfiff beim Match der beiden besten Teams der Zweiten Bundesliga Süd. Mit 28:28 Punkten endete das Aufeinandertreffen der Franken Knights und der Munich Cowboys.

Oliver Rohn erzielte den ersten Touchdown für die Franken nach einem Pass von Quarterback Chris Warrick. Die Cowboys konnten ausgleichen, als Abwehrspieler Alexander Scholz einen Ball der Knights abfing und zum Touchdown in die gegnerische Endzone lief. Gleiches gelang den Franken, die auf 14:7 erhöhten. Cowboys-Spieler Jerome Morris verkürzte noch vor der Halbzeit auf 14:13.

Nach der Pause kamen die Münchner immer besser ins Spiel: Pascal Maier erzielte mit einem Field Goal das 14:16. Cowboys-Quarterback Travis Harvey gelang ein sehenswerter Pass über 30 Yards, den Wide Receiver Andreas Korzenietz aus den Luft pflückte. Im Schlussviertel führten die Cowboys nach diesem Big Blay mit acht Punkten.

Dann entwischte Brian Gallick, US-Amerikaner in Diensten den Knights, der Cowboys-Abwehr und brachte sein Team auf 20:22 heran. Die Cowboys-Abwehr stoppte zwar den Versuch der Knights, zwei Zusatzpunkte zu erzielen. Aber nicht einen Spurt zum Touchdown über 70 Yards von Oliver Rohn. Nach der erfolgreichen Two Point Conversion führten nun wieder die Franken mit 28:22 Punkten.

Doch die Cowboys bewiesen Kampfmoral. Am Ende war es ihr erfahrener Spielmacher Travis Harvey, der mit einem sehenswerten Lauf den Touchdown zum 28:28 schaffte. Beide Teams verlangten sich alles ab, so dass zum Siegtreffer - sowohl den Cowboys als auch den Knights - die Kraft fehlte.


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 27.06.2007, 08:47 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003